Saturday, 19 January 2013

Strickstöckchen

We interrupt our usual broadcast for a bit of German. Blame Ela!
Wann hast du Stricken gelernt?
In 2007 waehrend ich meine Doktorarbeit schrieb kam mir die Idee, ich koennte mir doch mal selbst das Stricken beibringen. Ich hatte meine Mutter bereits zweimal in der Vergangenheit darum gebeten, es mir beizubringen, aber es klappte nie richtig. Bis heute weiss ich nicht, warum! 

Im Oktober 2007 brauchte ich nun etwas, das mich ablenkte und worueber ich nicht zuviel nachdenken musste. Ausserdem wollte ich etwas ausser einer Tastatur haben, das meine Finger beschaeftigt. Ich suchte also nach englischsprachigen Tutorials und natuerlich fand ich viele. Rechte und linke Maschen habe ich da gleich mal an einer selbstentworfenen/improvisierten Muetze geuebt. Die habe ich immer noch! Danach ging es dann sofort weiter mit Socken samt seltsam verkrueppelter Ferse. Ja, ich mag Herausforderungen! Somit wurde der Grundstein fuer meine Liebe zum Sockenstricken gelegt.

Was fasziniert dich am Stricken?
Ich weiss nicht, ob ich hier von Faszination sprechen kann. Ich arbeite einfach gern mit meinen Haenden, vor allem, wenn es um sehr detailreiche Arbeit geht, die Fingerspitzengefuehl benoetigt. Das Haptische daran zieht mich an - Gestricktes sieht nicht nur schoen aus, sondern es fuehlt sich auch schoen an. Und vor allem fuehlt sich nicht alles gleich an, da es so viele unterschiedliche Materiale gibt. Ich muss ja immer, das was mir gefaellt anfassen, um es richtig wuerdigen zu koennen, finde ich. Das gibt in Museen und Kunstgallerien schon mal Probleme! Mein gestricktes Kunstwerk kann ich dahingegen anfassen, so viel ich will.

Abgesehen davon ist Stricken einfach beruhigend (bis man etwas vermasselt oder eine fehlerhafte Anleitung hat und alles nur noch in die Ecke pfeffern will), vor allem kreativ und am Ende hat man auch noch was schoenes, das man vorzeigen und tragen kann. Fuer jemanden wie mich, der kreativ ist und staendig friert, ist es das ideale Hobby.

In welchen Communities und auf welchen Seiten zum Thema Stricken bist du unterwegs?
Natuerlich auf Ravelry! Ansonsten gibt es ein Team auf Etsy fuer Stricker, da bin ich aber dann eher nur geschaeftlich zu finden, wenn auch selten. Und natuerlich findet man mich bei AbsoKnittingLutely!

Wie viel Ufos nennst du derzeit dein eigen?
Nur drei, was zwar nicht viel ist, aber es sind groessere Projekte:

1. The Beekeeper's Quilt - Ich moechte ihn doppelt so gross machen, wie im Pattern angegeben, also kann das noch dauern. Die einzelnen Hexipuffs sind zwar schnell gemacht, aber mir ist nicht immer danach. Zur Zeit mache ich da eine kleine Pause.
2. Seascape Stole - Da er mit sehr duenner Wolle auf sehr glatten Nadeln gestrickt wird, dauert er sehr lange und bedarf meiner ganzen Konzentration. Das ist mir auf Dauer zu anstrengend, also stricke ich an ihm immer ab und zu mal zwischen Projekten etwas weiter.
3. Kleine Bachforelle - Von mir umbenannt in Grosse Bachforelle, da ich sie doppelt so breit stricke. Die Charts waren so unuebersichtlich, dass mir eine gute Freundin einen einzigen vollstaendigen Chart dazu zusammengebastelt hat. Ich bin allerdings noch nicht sehr weit gekommen, da die Maschenanzahl bei der letzten Reihe so gar nicht stimmt. Da muss ich, wenn ich wieder mehr Musse habe, mal genauer nachschauen und eventuell ribbeln.
Und nun zu guter Letzt reiche ich das Stoeckchen nun weiter an Alke. Leider kenne ich hauptsaechlich Blogger, die bei so etwas nicht mitmachen, daher die sehr kleine Auswahl. Wie wuerdet ihr die Fragen beantworten? Ich bin gespannt und wuensche viel Spass!

No comments:

Post a Comment